Seit 1898 Bäckerei Verspohl in Altenberge

„Qualität auf den Punkt gebracht“. Seit jeher ist dieser Slogan in
Verbindung mit dem Namen Verspohl eine Garantie für Qualität
und Frische.

Die Geschichte der 100 Jahre alten Firma reicht jedoch weit über
das Jahr 1898 hinaus, auch wenn den Vorfahren nicht das Bäcker-
handwerk als „Broterwerb“ diente. Familiendokumente aus dem 18.
Jahrhundert künden noch heute vom regen Geschäft des Schmiedes
Bernhard Wilhelm Verspohl, in dessen Steuerinventar von 1797 und
1799 man über die Aktiva und Passiva nachlesen kann. Sein Wohn-
und Geschäftshaus an der Billerbecker Strasse (später Müllenbeck)
wurde vor rund 20 Jahren abgerissen.

Der Gründer der Bäckerei und Konditorei wurde 1876 geboren.
Rudolf Verspohl erlernte – wohl wie sich die Begeisterung für den
Schmiedeberuf wegen des frühen Verlustes des Vaters nicht auf
den Sohn übertragen konnte – den Beruf des Bäckers und Konditors.
Ein Zeugnis des Jahres 1897 aus der Feder des Borghorster Bäcke-
rmeisters August Betting berichtet von der Tätigkeit des jungen Bä-
ckergesellen: „Der Bäckergeselle Rudolf Verspohl aus Altenberge
hat bei mir vom 09. Dezember 1895 bis zum 01. Mai 1897 als
Geselle gearbeitet und hat sich während dieser Zeit durch Fleiß
und gutes Betragen ausgezeichnet und sich in jeder Hinsicht als ein
durchaus tüchtiger Mann bewiesen, weshalb ich ihn jedem Meister
nur bestens empfehlen kann“.

Der junge Geselle hat von diesem Zeugnis für Vorstellungen aller-
dings keinen Gebrauch mehr gemacht, denn er war bereits dabei,
sich durch den Bau eines Wohnhauses mit Bäckerei und Laden-
geschäft eine eigene Existenz aufzubauen. Im Alter von 22 Jahren
nahm Rudolf Verspohl im Dezember 1898 seine neue Bäckerei in
Betrieb. Zu Weihnachten verkaufte er das erste Brot an seine Kund-
schaft. Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Mutter, dann mit Hilfe
seiner Ehefrau Maria, geborene Temming, wuchs das Geschäft,
so dass sich die Bäckerei bald als zu klein erwies. 1929 entstand
ein Anbau, in dem die Bäckerei mit einem größeren Ofen unterge-
bracht wurde. Im Jahre 1906 wurde Rudolf Verspohl II geboren,
der nach dem Schulbesuch in die Fußstapfen des Vaters trat und
im elterlichen Betrieb seine Bäckerlehre absolvierte. Später lernte
er auf der Wanderschaft fremde Länder und Städte kennen und
studierte unterwegs die Brotsitten. Leider konnte er diese Erfahrung
erst nach dem 2. Weltkrieg voll nutzen, als er das Geschäft und
die Bäckerei, die während des Krieges von seiner jungen Ehefrau
Maria, geb. Humberg, und dem Vater betreut wurden, endgültig
übernahm.
weiter
Kurze Zeit später wurde das Geschäft bereits modernisiert und
erweitert. 1953 erfolgte der Umbau der Ladenfront, bei dem auch
der ursprüngliche Eingang verlegt wurde. Zwei Jahre später,
1955 wurde eine neue Bäckerei mit zwei Backöfen gebaut.
Die Inbetriebnahme der neuen Backstube erlebte der Gründer
Rudolf Verspohl I noch, bevor er 1956 starb. Mit einem weiteren
Umbau der Geschäftsräume zu einem modernen SB-Lebensmittel-
geschäft verdoppelte Rudolf Verspohl II später das Geschäfts-
volumen. Nach seinem Tod 1971 übernahm zunächst seine Frau
Maria die Geschäftsleitung.

Der älteste Sohn Rudolf Verspohl III, 1938 geboren, erlernte
das Konditorhandwerk in Münster bei der Firma Edwin Müller.
Seine Erfahrungen sammelte er in mehreren Betrieben und Städten,
darunter Köln und Stuttgart. Mit 24 Jahren legte er seine Meister-
prüfung ab. Im Juni 1977 eröffnete er nach weiteren Umbau ein
Bäckerei-Konditorei Fachgeschäft mit einem Café, das heute aus
Altenberge nicht mehr wegzudenken ist. Aktiv unterstützt wurde
er von seiner Frau Maria Verspohl, geborene Pelster, und den
langjährigen treuen Mitarbeiter. Angemerkt sei hier, dass die
Vornahmen Rudolf und Maria bereits in der dritten Generation
identisch sind.
Erweitert wurde das Fachgeschäft 1989 um eine Filiale am neu
gestalteten Marktplatz in Altenberge. Im Februar 1993 verstarb
die Mutter Maria Verspohl II und am 08. Dezember 1994 Rudolf
Verspohl III. Seit dem 01. Januar 1995 ist der Adoptivsohn
von Rudolf III, Ansgar Verspohl, Inhaber der Firma.

Dank dem qualifizierten Einsatz der Mitarbeiter, dem Können
und der Freude am Bäcker- und Konditorberuf blickt die Firma
Verspohl nach 100 Jahren erwartungsvoll in die Zukunft.
Unter der Leitung von Ansgar Verspohl expandierte der Betrieb
bereits um weitere Filialen. Durch die neuen Standorte kann
die Firma Verspohl den vielfältigen Wünschen der Kundschaft
gerecht werden, die seit 1898 in der näheren und weiteren
Umgebung zu ihrer Zufriedenheit mit frischen Backwaren
beliefert werden.
zurück
Kontakt | Impressum
Verspohl Bäckerei Konditorei Café · Münsterstraße 2 · 48341 Altenberge · info@verspohl.de